Съобщение
Добре дошли във форума на Пернатите.Грубият език във форума не е позволен така, че уважавайте събеседниците си.Има нов начин за прожектиране на видео от YouTube, който може да видите тук! Има и вероятност за некоректно подреждане на елементите при ползването на IE браузър.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!


История на канаровъдството в България

Мнениеот Dr. Velev » Пет Юни 04, 2010 6:09 pm

Prüfungsfragen für die

Prüfung zum

Wasserschlägerpreisrichter

im DKB




Satz 1





1. Wann darf im Bewertungszimmer geraucht werden? richtig falsch

a) Wenn die Vögel nicht mehr singen

b) Wenn der Bewertungsbogen ausgefüllt ist

c) Um die Bewertungszeit nicht zu verkürzen

d) Nicht erlaubt



2. Wann muß ein Preisrichter den Bewertungsbogen
handschriftlich unterzeichnen?

a) Nur wenn die Vögel gesungen haben

b) Nur wenn Entwertungspunkte gegeben wurden

c) Nur wenn Randbemerkungen gemacht wurden

d) Immer



3. Wer ist für die Einhaltung der Ausstellungsrichtlinien
für Wasserschläger im DKB verantwortlich?

a) Die Sparte G, GF, GP und W im DKB

b) Der Züchter

c) Der Preisrichter



4. Können auch ordnungsgemäß beringte Vögel von verschiedenen
Züchtern zu einer Kollektion zusammengestellt werden?

a) Wenn sie gesanglich zueinander passen

b) Nein, zugelassen zum Wettbewerb sind nur eigene Vögel








5. Was ist bei der Einlieferung dem Transportkasten beizufügen? richtig falsch


a) Ein vorgesehener Einlieferungsschein mit Vor- und Nachname
des Züchters, Ort, Straße und Hausnummer, sowie Züchter -
Vereins - und Landesverbandsnummer, und Ringnummern der
Vögel in vorgesehener Reihenfolge

b) Ein Zettel mit Ringnummernangabe



6. Welche Anforderungen muß der Prämierungsraum erfüllen?

a) Der Raum ist gegen Tageslicht abgedunkelt

b) Er sollte frei von Nebengeräuschen sein

c) Die Temperatur beträgt ca. 22 Grad Celsius

d) Die Heizung ist emissionsfrei

e) Er ist ausgestattet mit Sitz - und Schreibgelegenheit
für die Preisrichter

f) Prämierungstisch mit nicht spiegelnder schwarzer Wand,
wobei die Maße der Wand in der Breite 80 cm, und in
der Höhe 100 cm sein soll

g) Abstellmöglichkeit für den Transportkasten



7. Wie werden die Käfige einer Kollektion auf dem Prämierungstisch
aufgebaut?

a) Die Käfige stehen nebeneinander

b) Die Käfige stehen übereinander, die Näpfe zeigen nach links

c) Numerisch von oben nach unten









8. In welcher Reihenfolge werden die Kästen vor dem Preisrichter richtig falsch
aufgestellt?

a) Kopfvogel niedrigste Nummer, nach unten fortlaufende Nummern

b) Der Tischvogel hat die höchste Nummer

c) Die Reihenfolge ist gleichgültig



9. Wie werden die Käfige im Transportkasten numeriert?

a) Von links nach rechts fortlaufend

b) Jeder Käfig erhält zwei gleiche Nummern

c) Auf der Längsseite rechts

d) An der Stirnseite

e) Nach Belieben



10. Wie ist der Gesangskäfig beschaffen?

a) Buchenholz Natur, glatt geschliffen

b) schwarze Drahtstäbe

c) zwei Sitzstangen

d) Außenfütterung

e) Bodenschub aus Kunststoff

f) Zinkblech



11. Darf die vom Züchter vorgegebene Position der Vögel
einer Kollektion nach der Einlieferung verändert werden?

a) Nein

b) Wenn es optisch besser paßt



12. Welche Mindestpunktzahl werden für die richtig falsch
Spezialtouren empfohlen?

a) Glockender Wasserschlag 16 Punkte

b) Bollender Wasserschlag 13 Punkte

c) Metallschlag 13 Punkte

d) Klingel 10 Punkte

e) Tschocke/-nrolle 10 Punkte



13. Wann können Punkte für Eindruck vergeben werden?

a) Wenn der Gesang gleichmäßig, abwechslungsreich
und angenehm vorgetragen wurde

b) Wenn bereits mindestens 90 Punkte ersungen wurden

c) Wenn mindestens acht Touren bewertet wurden

d) Bei mindestens einer Wassertour und Wute

e) Wenn keine Fehltour vorliegt



14. Wann dürfen niemals Punkte für Stammesharmonie
vergeben werden?

a) Wenn hohe, störende oder gar Fehltouren festzustellen waren

b) Wenn nicht alle Vögel gesungen haben



15. Wieviel verschiedene Randbemerkungen gibt es für Wasserschläger?

a) drei

b) fünf

c) neun



16. Sind außer den neun vorgesehenen Randbemerkungen richtig falsch
noch andere zulässig?

a) Ja

b) Nein



17. Welche Randbemerkungen sind erlaubt?

• ohne Zug und Verbindung

• Ringspieler

• kein hörbarer Vortrag

• noch im Studium

• Vogel ist heiser

• Vogel ist unruhig

• Vogel ist nasal

• Harzer Akzent

• zweimal vorgeführt

• Championvogel

• Tourensieger



18. Zu welcher Vogelrasse gehört der Wasserschläger?

a) Kanariengirlitz

b) europäische Nachtigall








19. Wo wurden die ersten Kanarien in Gefangenschaft gezüchtet? richtig falsch

a) Im Bereich Imst (Tirol)

b) In und um Sankt Andreasberg (Harz)

c) Auf dem Spanischen Festland



20. Wie nennt man den Wasserschläger noch?

a) Mechelaar (flämisch)

b) Malinois (französisch)

c) Waterslager (niederländisch)



21. Wie darf ein Wasserschläger aussehen?

a) Die Farbe ist nicht von Bedeutung

b) Ein standardisiertes äußeres Erscheinungsbild gibt es nicht



22. Dürfen verschieden farbige Wasserschläger innerhalb einer
Kollektion untergebracht sein?

a) Ja, es wird nur der Gesang bewertet

b) Es gibt kein standardisiertes äußeres Erscheinungsbild



23. Welche Funktion hat das Gesangsorgan?

a) Durch Luftbewegungen entstehen Pfeiftöne

b) Das Pfeifen wird verstärkt durch die Stimmbänder, durch
die die Töne variabel werden = Gesang






24. Wie werden Tongruppen unterteilt? richtig falsch

a) in Grundtouren

b) in Nebentouren



25. Wie soll der Gesang vorgetragen werden?

a) Fleißig

b) Angenehm im Gehör

c) Abwechslungsreich in der Tourenvielfalt

d) Ruhige Darbietung



26. Was ist das Bewertungssystem?

a) Die Meinung des Züchters, daß sein Vogel der
Bessere sei

b) Ein vom DKB festgelegtes Punktsystem

c) Eine Liedeinteilung in verschiedenen Touren



27. Was versteht man unter Klangbild?

a) Als Klangbild versteht man den Wert der Tour

b) Wie der Vogel sich in seiner Haltung zeigt



28. Wie wird die Qualität der Gesangstouren eingeteilt?

a) Genügend

b) Gut

c) Sehr gut



29. Wann ist eine Tour ideal? richtig falsch

a) Wenn sie mit kräftiger Stimme vorgetragen wird

b) Wenn die Tonhöhe angenehm tief ist

c) Wenn die Tour lange anhält

d) Wenn sie im sauberen Rhythmus vorgetragen wird

e) Wenn Vokale und Konsonanten klar erkennbar sind



30. Welches sind die Haupttouren beim Wasserschlag?

a) Glockender Wasserschlag

b) Bollender Wasserschlag



31. Worin besteht der Unterschied in der Benennung
vom Glockenden und Bollenden Wasserschlag?

a) Im Rhythmus der Schläge?

b) Im Wasserklang



32. In welchen Formen kann die Wasserrolle vorgetragen werden?

a) Steigend

b) Fallend

c) Gebogen

d) Flach



33. Wo ist die Variation der Wasserrolle vielseitiger?

a) In den Konsonanten

b) In den Vokalen


34. Was ist die typische Wasserschläger - Knorre? richtig falsch

a) die runde Knorre

b) die geschraubte Knorre

c) die lockeren, wasserdurchsetzte Knorre



35. Nenne Abweichungen von einer guten Knorre beim Wasserschläger?

a) Fehlerhafte Vokale wie a, ä, ää

b) Klingelknorre

c) Kollerknorre



36. Können geschlagene Flöten als Metallschlag angerechnet werden?

a) Wenn sie schön klingen

b) Nein, Flöten sind keine Metallschläge, da der Nachklang fehlt



37. Können fehlerhafte Metallschläge bestraft werden?

a) Nein

b) Für hohe und spitze Tonreihen gibt es die Entwertungsskala



38. Was sind Flöten?

a) Flöten haben einen langgezogenen Grundton

b) Eine langgestreckte unterbrochene Tongruppe

c) eine der langsamsten Strophen im Wasserschlägerlied






39. Wie ist die Mindestpunktzahl bei Suten? richtig falsch

a) 19 Punkte

b) 1 Punkt

c) 10 Punkte



40. Wie unterscheiden sich die Intervalle von Flöten und Suten?

a) Der Grundton u benötigt bei Suten eine längere Vortragsweise

b) Sie sind gleich



41. Der Endkonsonant bei Suten ist

a) t

b) s

c) d



42. Wann nennt man eine Klingel eine Hohlklingel?

a) Wenn die Klingel mit tiefem Grundton u vorgetragen wird

b) Die Darbietung mit dem Grundton ee

c) Durch Änderung des Vokals in ü, o, u



43. Warum soll ein Vogel nicht zu oft Klingeln in
seinem Lied vortragen?

a) Er soll sie so oft wie möglich wiederholen

b) Durch die zu häufige Darbietung der Klingel entsteht
der Eindruck der Eintönigkeit





44. Können Strophen, die als Werttouren auf dem Bewertungsbogen richtig falsch
angerechnet werden, auch als fehlerhaft angemerkt werden?

a) Nein, nicht zulässig

b) Gute, oder sehr gut vorgetragene Töne können bei der Wiederholung
fehlerhaft bis entwertend vorgetragen werden

c) Eine verschlechterte Wiederholung betrifft nicht die Wertungspunkte
der einzelnen Tour, diese können wohl erhöht, jedoch nicht
vermindert werden



45. Wann finden Bewertungswiederholungen statt?

a) Gibt es nicht

b) Nur in Ausnahmefällen, wenn Störungen vorlagen, die nicht vom Züchter
vertretbar sind, jedoch mit Rücksprache der Ausstellungsleitung

c) Auf Antrag des Züchters



























46. Welche Tour nennt man geschlagene Tour Rolltour gehauchte Tour

• Glockender Wasserschlag

• Bollender Wasserschlag

• Rollender Wasserschlag

• Wasserrolle

• Gorr

• Knorre

• Metallschlag

• Tjonken

• Flöte

• Flötrolle

• Wute

• Klingel

• Klingelrolle

• Tschocke

• Tschockenrolle

• Schockel



47. Wie wird die Höhe der Sätze für die Fahrkostenerstattung richtig falsch
im DKB bestimmt?

a) Durch die Preisrichter - Generalversammlung

b) Durch die Fachgruppe Gesang

c) Durch die DKB - Haupttagung



48. Welche Fahrkosten können für die An- und Abreise richtig falsch
anläßlich einer Prämierung berechnet werden?

a) Je gefahrener Kilometer 0,52 DM bei der Anreise
mit dem eigenen PKW

b) Die Bahnfahrkarte - gegen Vorlage -

c) Straßenbahn oder Buskarten - gegen Vorlage -

d) Taxikosten, falls erforderlich



49. Wie ist die Reisezeitentschädigung geregelt?

a) Es werden alle Kosten erstattet,
die während der Fahrzeit entstehen

b) Ab gefahrene 100 km je angefangene 100 km = 10,-DM



50. Wie hoch ist der Betrag, den ein Preisrichter für jeden gefahrenen Kilometer
für die Hin- und Rückfahrt mit dem eigenen PKW berechnen darf?

a) Der Betrag, den die Tankbelege nachweisen

b) Je Kilometer 0,52 DM vom Wohnort bis Prämierungsort und zurück



51. Worauf hat ein Preisrichter Anspruch, der mehr als 300 km vom
Prämierungsort entfernt wohnt, und noch am Abend des letzten
Prämierungstages abreist?

a) Einer zusätzlichen Übernachtungspauschale

b) Wenn der Preisrichter am Abend abreist, ist alles abgegolten



52. Wie hoch ist das Tageshonorar eines Preisrichters, wenn er wegen
Ausfalls von Kollektionen schon zur Mittagszeit abreisen muß?

a) Das Tageshonorar wird halbiert

b) 100,- DM


53. Um welchen Betrag erhöht sich die Kilometerpauschale, wenn
ein Preisrichter einen Kollegen zu einer Landesverbandsprämierung richtig falsch
mitnimmt?

a) Es ist eine Gefälligkeit, die nicht berechnet wird

b) 0,03 DM



54. Welche Fahrkosten stellt ein Preisrichter in Rechnung, der sich auf
dem Weg zum Prämierungsort mit einem Kollegen trifft, und dann den
Rest der Strecke mit ihm fährt?

a) Da beide Kollegen vom Wohnort kamen, können jeweils bis zum
Prämierungsort 0,52 DM / km abgerechnet werden

b) Beide Preisrichter stellen für die Entfernung Wohnort - Treffpunkt
0,52 DM in Rechnung. Für die Weiterfahrt 0,52 DM plus 0,03 DM
vom Fahrer



55. Hat ein Preisrichter Anspruch auf Übernachtung im Einzelzimmer?

a) Ja

b) Nein



56. Wie viele Kollektionen darf ein Preisrichter am Tag bewerten?

a) Die Prämierungszeit richtet sich nach der Anzahl der zu
bewertenden Vögel

b) Es sollten 16 Kollektionen am Tag nicht überschritten werden

c) Nur in Ausnahmefällen dürfen 18 Kollektionen bewertet werden



57. Welche Kosten werden bei der Anreise mit der Bahn erstattet?

a) Bahnfahrt 2. Klasse inkl. Zuschläge, z.B. IC

b) Bahnfahrt 2. Klasse inkl. Zuschläge - gegen Vorlage
Reisezeitentschädigung - vom Bahnhof Bus bzw.
U- oder S - Bahntransfer, im Notfall auch Taxi

58. Um wieviel Uhr darf frühestens mit der Prämierung begonnen werden? richtig falsch

a) 7 Uhr

b) 8 Uhr

c) 9 Uhr



59. Ab wann darf ein Preisrichter bei einer Landesverbandsprämierung
amtieren?

a) Bereits im ersten Jahr seiner Prüfung

b) Nach zwei Vereinsprämierungen



60. Muß ein Preisrichter seine Prämierungsbögen mitbringen?

a) Nein, sie werden vom Ausrichter gestellt

b) Ja



61. Wie hat sich ein Preisrichter zu verhalten beim Versagen einer
ganzen Kollektion, einzelner Vögel, oder beim Fehlen einzelner
Touren?

a) Dem Preisrichter bleibt es überlassen, eine Kollektion, die bei
der Vorführung versagte, noch einmal vorführen zu lassen

b) Einzelvögel, die bei der ersten Vorführung versagen, dürfen
nicht zu einer Kollektion zusammengestellt werden

c) Bei der zweiten Vorführung werden nur die Touren der Vögel
prämiert, die bei der ersten Vorführung nicht vorgetragen wurden

d) Bei einer Deutschen Meisterschaft ist eine zweimalige Vorführung
einer Kollektion nicht zulässig

e) Auf dem Prämierungsbogen wird die Uhrzeit der zweiten Vorführung
unter der ersten Uhrzeit vermerkt, und der oder die Vögel, die noch mal
prämiert werden, mit der Randbemerkung zweimal vorgeführt versehen

f) Er ist gehalten, sich den Ausstellungsrichtlinien des betreffenden Vereins
anzuschließen

62. Nenne alle Pflichten des Preisrichters, wie sie in Paragraph 7 der richtig falsch
Geschäftsordnung der Preisrichtervereinigung Gesang und Wasser-
schläger im DKB nachzulesen sind?

a) Beachten geltender Beschlüsse

b) Leistung der vorgeschriebenen Beiträge

c) Unterlassen der Preisrichtertätigkeit mit nicht befugten Personen

d) Unterlassen jeder unsachlichen Kritik in Wort und Schrift, welche
die Arbeit des Preisrichterfreundes herabsetzt, oder seinem Ansehen
schadet

e) Verbot, eigene Vögel zu bewerten oder solcher, deren Käfige
gekennzeichnet sind

f) Verbot von privaten Prämierungen

g) Verwendung gültiger Prämierungsbögen

h) Preisrichter, die in den Vereinen eines Landesverbandes prämiert
haben, können nicht im gleichen Jahr die Landesverbandsprämierung
dieses Landesverbandes übernehmen



63. Kann ein Preisrichter nach eigenem Ermessen Beschlüsse ignorieren?

a) Wenn es die Situation erfordert

b) Nein



64. Darf ein Preisrichter eigene Vögel bewerten, oder solche, deren
Käfige gekennzeichnet sind?

a) Ja, bei der Bewertung ist nur der Gesang maßgebend

b) Nicht erlaubt








65. Darf ein Preisrichter private Prämierungen durchführen? richtig falsch

a) Nein, private Prämierungen sind nicht erlaubt

b) Ja, jedoch nicht Vögel eigener Gesangsrichtung


66. Wie verhält sich ein Preisrichter, wenn ein Vogel auch nach der
zweiten Vorführung noch nicht gesungen hat?

a) Durch Querschreiben kennzeichnet er die Sparte für diesen Vogel
mit nicht gesungen

b) Die jeweilige Spalte bleibt frei


67. Wie verhält sich ein Preisrichter, wenn eine Kollektion auch bei der
zweiten Vorführung nicht gesungen hat?

a) Die Kollektion kann am darauffolgenden Tag noch einmal
vorgetragen werden

b) Der Bewertungsbogen wird mit einem Diagonalstrich entwertet



68. Wie verhält sich ein Preisrichter, wenn ein Vogel im
Wassernapf badet?

a) Er nimmt den Wassernapf weg

b) Er ignoriert es



69. In welchem Abstand zum Preisrichter soll die Kollektion zur
Bewertung aufgestellt werden?

a) Ca. 1,5 m vor dem Preisrichter

b) Direkt vor dem Preisrichter







70. Können Bundesbahn - Zuschläge mit auf die Kostenrechnung richtig falsch
gesetzt werden?

a) Ja

b) Nein


71. Muß ein Preisrichter den Prämierungsbogen handschriftlich
unterzeichnen?

a) Nur bei DKB - Meisterschaften

b) Ein Stempel ist ausreichend

c) Ja



72. Bei einem Vogel ist die Randbemerkung ohne Zug und Verbindung
vermerkt, aber trotz hoher Bewertungspunkte wurden in der Rubrik
Eindruck keine Punkte vergeben. Was mag die Ursache sein?

a) Ein Versehen des Preisrichter

b) Ohne Zug und Verbindung kann der Gesangsvortrag keinen
Eindruck auf den Zuhörer machen
Аватар
Dr. Velev
потребител
потребител
 
Мнения: 1651
Регистриран на: Нед Окт 26, 2008 12:10 am
Местоположение: Sofia

Мнениеот Dr. Velev » Вто Окт 05, 2010 11:18 pm

Изображение
БЕЗ КОМЕНТАР :think:
Аватар
Dr. Velev
потребител
потребител
 
Мнения: 1651
Регистриран на: Нед Окт 26, 2008 12:10 am
Местоположение: Sofia

Мнениеот Dr. Velev » Вто Дек 21, 2010 1:09 am

КРАТЪК ПРЕГЛЕД НА КАНАРОВЪДСТВОТО В БЪЛГАРИЯ
/В СПОМЕНИТЕ НА ГЕОРГИ КАРОВ/
Първите любители на кафезно отглеждане на птици в домашни условия са гълъбовъдите. В бедните работнически квартали на София – Коньовица, Ючбу-нар, Банишора, Красна поляна, Драсмаала, Вайсво-деница и др., в малките къщички с китни градинки, наред с голямата любов към гълъбите, любителите отглеждали канари и диви пойни птици, които ловели с клапи или ползвали така нареченото “цариградско лепило”, приготвяно от 100 гр. ленен фирникс /чисто ленено масло/ и 200 гр. смола от бяла ела. Смолата се счуква на прах и се смесва с маслото, слага се на слаб огън и се бърка, докато всичко се смеси добре, след което се вари 30-40 мин. при непрекъснато бъркане до получаване гъстота-та на боза. Тази гъста течност има цвят на мед. С мека четка рав-номерно намазвали вишневите клонки. При слънчето време нямало голям ефект, тъй като тази течност блестяла, но при облачно и мъгливо време резултатът бил много добър. При кацането на птиците, крачетата им “залепвали” и те не можели вече да отленят. В последствие се използвали и мрежи за ловене на диви птици.
Интересна личност в областта на отглеждането на диви птици е Иван Мицков, роден през 1919 г. В двора си той имал голяма волиера с течаща вода и храсти – всички видове семеядни птици, както и пойни дроздове, които мътели при тези условия. В дома си, в двата ъгъла на хола поставял декоративни кацалки, а под тях – добре скрити тавички /за да не се цапа/. Славеят сво-бодно летял в стаята и пеел. Много негови приятели, които го посещавали, са се наслаждавали на славеевата песен. Освен това Иван Мицков е голям майстор на изработка на кафези. Той ги разкрасява с най-различни орнаменти. Лично аз притежавам негов кафез за славей, който е истински експонат.
Той има големи познания за дивите птици. От него научавам, че горските щиглеци са по-дребни. “Добрият певец трябва да има повече бадеми на опашката – казва той – и червеният цвят да обхваща цялата глава”. Конопките били няколко вида – едни обитавали изораните ниви, а други са ливадни. Има и скални. Сега бай Иван е на 85 години, но любовта му към дивите птици е все така силна. На вилата си в с.Желен, той хранел едно косче – от дребните, прелетни. Птицата така свикнала с него, че го следвала навсякъде в двора, влизала и в стаята му, дори му позволила да я улови с ръце и да я погали. Тази дружба продължила около 10 дни, след което птицата отлетяла. С такъв младежки ентусиазъм ми разказваше всичко това, а очите му грееха от радост. И сега много често любители търсят неговите съвети и знания.
Не трябва да се пропуска Илия Недялков – голям познавач на горските птици. Всяка година той събира диворастящи семена, за да получат птиците всичко необходимо. Чрез посолството той из-пратил 7 броя косове на Ким Ир Сен, който се възхитил от тяхната песен при гостуването си в България. Също така е участвал във филма на Н.Хайтов “Черното поле” с дресирани косове.
Друг интересен любител на дивите птици и по-точно на славея е Асен Червенобрежки – адвокат, който редовно отглежда в къщи по два славея.
В последните години кафезната орнитология се обогатява с нов раздел – обучаване на диви пойни птици на славей. Най-ревностин привърженик на това начинание е Борис Янков. След продължителни наблюдения, той установил, че птиците, които гне-здят в съседство с други птици, изменят своята песен. Дори оста-нал поразен от сполучливото имитиране на другите птици. Започнал да фотографира гнездата на птиците и дълго просле-дявал с каква храна се отглеждат малките. Така от гнездо изхранил полска чучулига, каменарче, сврачка и горска бъбрица, като ги подложил на обучение. Резултатите се оказали поразителни. Сега неговият дом се оглася от песента на много прелетни птици, които успешно имитират славия.
От много години към БАН е сформирана секция за опръс-теняване на дивите птици с цел проследяване на миграцията. Тя се оглавява от проф.Нанкинов.
Нарочно се спирам по-подробно на любителите на диви птици, защото от тях започва отглеждането на канарчето. Някои използват дивата птица за обогатяване на песента на канара. Други, чрез хибридизация, подобряват цвета.
Първите канари у нас са внесени от Турция с така нарече-ното цариградско пеене. Това са били едри птици, на цвят зелени или шарени, песента им силна, мощна, с преобладаващи фраг-менти на бюл-бюл /славей/. Тези птици огласяли кафенета, бръс-нарници и кръчми. Старите хора разказват, че турците много се гордеели с песента на своите канари. Те често провеждали надпя-вания в кафенетата, а същевременно правели и облози, като залагали известни суми за най-добрия певец.
След освобождението започва бурен подем във всяка област. С постепенното развитие на занаятите, много българи започнали да учат и работят в чужбина. Така в някои градове любителите на канарената песен имат възможността да внасят птици с по-благородно пеене. Обикновено купували птици от Германия и Австрия, където съществували дългогодишни традиции в тази област.
В книгата на Добри Ганчев “Спомени за княжеското време” се казва – цитирам “Княз Фердинанд минаваше на времето за уж отличен орнитолог и голям познавач на ботаниката. Зоологическите му сбирки правеха и на чужденци, и на наши силно впечатление. Неговата страст към птичето царство скоро стана известно на поданиците му, та затова във всички градища и села му поднасяха орли, соколи, яребици, дори петли. За една, две години той напълни зоологическата си градина с екземпляри от всички видове нашенски птици и зверове” /край на цитата/.
Създаването на зоологическата градина, макар и слабо, запалва интереса към животинския свят на повече хора. Броят на любителите на канарчета се увеличавал непрекъснато. На стария женски пазар в София, наред с плодове, зеленчуци, гълъби и зайци се изнасяли и кафези с канари и диви пойни птици. Оживлението в пазарните дни е било много голямо. Там се създавали нови връзки, обменяли опит. В София се появяват първите специализирани ма-газини за птици. През 1936 г. се открива магазинът на Юлиус. В не-го са се продавали кучета, котки, костенурки и птици. По-късно там работи Кольо Георгиев. Откриват се и магазините на Тодор Шойле-ков, Асен Тодоров, Кадънков. Всичко това показва, че интересът към домашното отглеждане на птици и животни нараства.
Като първи представители на канаровъдството в България може да посочим Димитър Иванов /Митрето/, Любомир Белоречки, Димитър Сираков, Опед, Борис Атанасов /Джагалата/, Тодор Шойлеков, Георги Магеров, Коце железничаря, Пешо коняра, Д-р Пъчев, Скендеров и др.
Гълъби и канари отглеждали и тогавашния министър-председател проф.Ал.Цанков, арх.Богоев и други видни личности. Тези любители са се стремели да запазят чистата канарена песен, която се предавала наследствено. Не са търсени усложнения и обогатяване на песента.
/Следва/
Аватар
Dr. Velev
потребител
потребител
 
Мнения: 1651
Регистриран на: Нед Окт 26, 2008 12:10 am
Местоположение: Sofia

Предишна

Назад към Статии и публикации

Кой е на линия

Потребители разглеждащи този форум: 0 регистрирани и 0 госта